Stigma, Selbststigma und was ich dagegen tun kann!

Menschen mit psychischer Erkrankung oder psychischen Krisenerfahrungen und deren Angehörige werden auf unterschiedlichen Ebenen stigmatisiert. Die Selbststigmatisierung nimmt dabei eine ausschlaggebende Rolle im Genesungsprozess ein. In drei aufeinander aufbauenden Workshopterminen wollen wir im gemeinsamen Austausch erarbeiten, was Stigma und Selbststigmatisierung sind und was jede*r Einzelne von uns dagegen tun kann.


1. Termin: Stigmatisierung und Diskriminierung in der Gesellschaft
2. Termin: Selbststigma und was ich dagegen tun kann
3. Termin: Antistigma-Arbeit

Die Workshops bauen aufeinander auf, können aber auch gut einzeln besucht werden.

Von der S-bahn Halstestelle Oberesslingen ist es in 10 Minuten zu Fuß erreichbar. Vom Esslingen Bahnhof kommt man gut mit verschiedenen Bussen hin. Und zwar mit dem 103, 106, 101 und 114. 

Einen schönen und lehrreichen Workshop wünschen wir euch. 


Samstag, 16.03.2024
Samstag, 27.04.2024
Samstag, 08.06.2024
11:00 – 13:00 Uhr
Ausklang im Begegnungscafé
der Offenen Herberge e.V.

Trainerinnen:
Sarah Schiffler
Alexandra Keinrad

Ort: Offene Herberge e.V.
Kneippweg 8
70374 Stuttgart
https://www.offene-herberge.de/anfahrt-2/


Teilnehmerzahl: 4 – 12 Personen

Sie können sich anmelden unter: info@recoverycollegestuttgart.de

Nach oben scrollen