IWS-Tainer*innen Fortbildung

Viele Menschen mit psychischer Erkrankung / Krisenerfahrung stehen vor der Entscheidung, ob und wie sie anderen von ihren Erfahrungen berichten. Die Entscheidung für oder gegen Offenlegung ist auch wichtig für den eigenen Umgang mit (Selbst-)Stigma. Das peer-geleitete Gruppenprogramm ‚In Würde zu sich stehen‘ (IWS) unterstützt Teilnehmer*innen bei solchen Offenlegungsentscheidungen.

In diesem IWS-Kurs lernen Teilnehmer*innen, künftig selbst IWS-Gruppen zu leiten.

„Die Furcht vor Etikettierung als psychisch krank ist ebenso ein Hindernis,
Hilfe zu suchen, wie Selbststigma und die damit häufig einhergehende Scham,
Demoralisierung und Aufgabe eigener Lebensziele.“

Nicolas Rüsch (Kursleiter)

11.11.2022
12.11.2022

13:00 – 18:00 Uhr
09:00 – 13:00 Uhr

Ort:
Wird noch bekannt gegeben


Teilnehmerzahl: 15 Personen

Trainer: Prof. Dr. Nicolas Rüsch

Sie können sich anmelden unter: info@recoverycollegestuttgart.de

Nach oben scrollen